Entspannt selbständig – Fazit zur Blogparade

Fazit Blogparade

Sechs Wochen ist es nun her, dass ich zu meiner Blogparade „Entspannt selbständig“ eingeladen habe. Entstanden aus dem unbedingten Wunsch Lösungsansätze für eine entspannte Selbständigkeit zu bekommen.
Ich war mir nicht sicher, wie hoch ich meine Erwartungen schrauben sollte. Insgeheim setzte ich mir eine Mindestanzahl von 10 Blogartikeln als Minimum, um daraus das angekündigte E-Book zu erstellen.

Die Erwartungen haben sich nicht erfüllt

Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt. Sie wurden bei weitem übertroffen! Nicht nur bezüglich der Anzahl, sondern vor allem in Bezug auf die Inhalte.

Die ersten 10 Artikel hatte ich recht schnell. Uff. Ziel erreicht. 😉 Ab diesem Zeitpunkt war ich sehr entspannt, denn jeder zusätzlich Artikel war on top und um das E-Book zu bereichern, aber es ging nicht mehr um die Frage: Mach ich´s überhaupt?

Bei jedem neuen Artikel – und das blieb bis zum Ende so – habe ich mich gefreut, wie ein kleines Kind. Ich meine, wie genial ist das denn? Ich lade zur Blogparade ein und bitte um Ideen um entspannt selbständig zu sein und soooo viele investieren ihre Zeit und schreiben MIR ihre Artikel. Dafür bin ich einfach nur dankbar. 🙂

Zum Ende der Blogparade hatte ich 39 (!) wundervolle Beiträge bekommen – dabei sogar ein Video.

Wenn du auch das kostenlose E-Book zur Blogparde mit allen Artikeln bekommen möchtest sobald es fertig ist, kannst du dich gerne hier schon mal eintragen: 

Viel wichtiger als die Anzahl, ist mir aber der Inhalt. In jedem neuen Beitrag waren wieder völlig neue Sichtweisen und Ideen enthalten. Es ging um Techniken und Übungen um in der Selbständigkeit entspannter zu sein, aber auch um Mindset-Themen und sehr berührende persönliche Geschichten. Ergänzt wurde das ganze durch jeder Menge gute, individuelle und manchmal auch völlig außergewöhnliche Tipps. 😉

Der Mehrwert ist unglaublich

Mein persönlicher Mehrwert aus allen Artikeln ist viel höher, als ich mir das vorher vorstellen konnte. Es gab mehr als einen Aha-Moment und verschiedene Vorschläge habe ich seitdem in meinen Tagesablauf integriert und ich merke, wie gut mir das tut. Ich bin tatsächlich entspannter in meiner Selbständigkeit.

Wow, das hätte ich mir kaum zu träumen gewagt.

Während der Blogparade war ich im Urlaub. Ich hatte mir vorher Gedanken gemacht, wie ich das machen möchte. Letztendlich habe ich mich dazu entschieden, die Blogparade vom Urlaub aus weiter zu betreuen. Dazu gehörte das Lesen, Kommentieren, Teilen und Einbinden der Artikel. Es war mir aber wichtig, das selbst zu tun und es nicht auszulagern. Schließlich sind die Blogger meiner Einladung gefolgt.

Als ich vor dem Urlaub Freunden und meiner Familie nebenbei erzählte, dass ich auch im Urlaub (wie fast immer) ein wenig arbeiten wollte, um die Blogparade zu betreuen, musste ich mir nicht zum ersten Mal anhören:

„Jetzt mach doch mal richtig Urlaub! Wieso arbeitest du denn schon wieder? Entspann dich doch endlich mal!“

I do it my way

Ja, ich habe (kurz) über die Einwände nachgedacht und mir überlegt, ob es mich mehr entspannen würde, gar nicht zu arbeiten. Relativ schnell war mir klar, dass das nicht meine Art von Entspannung ist.
Es macht mit nicht nur nichts aus ein wenig im Urlaub zu arbeiten, ich mache es sogar sehr gerne. Mir macht das was ich tue unglaublich viel Spaß, dass ich davon keinen Urlaub brauche. (Das heißt natürlich nicht, dass ich ihn nicht trotzdem gerne mache. 😉 )

Was auch schnell deutlich geworden ist und sich von Beitrag zu Beitrag noch weiter verstärkt hat, ist folgendes: Es gibt nicht DEN einen Weg, der für jeden passt. Es kann ihn nicht geben. So unterschiedlich wie wir alle sind, so unterschiedlich ist auch UNSER Weg, entspannt selbständig zu sein. Daher gibt es auch kein Patentrezept und keine Anleitung.

Mein Weg, der step-by-step immer entspannter wird, ist mein Online-Business Gemeinsam vom Trainer zum Online-Trainer. Ich liebe es, andere dabei zu coachen und zu unterstützen, ihre Online-Produkte zu entwickeln. Das kann ich meistens sogar völlig orts- und zeitunabhängig machen.

Dieses persönliche Gefühl von Freiheit ist für mich unbezahlbar. Meine Tätigkeit macht mir so viel Spaß (einer meiner Hauptmotivatoren), dass es wirklich und wahrhaftig für mich nicht nur in Ordnung ist, wenn ich auch im Urlaub an meinem Business weiterarbeite, sondern dass es mir sogar fehlt, wenn ich es nicht tue. Ja, ich habe das mal (kurz) ausprobiert… 😉

Ein wunderschöner Nebeneffekt meines Businesses ist, dass ich nicht nur mein Leben entspannter mache, sondern auch das meiner Kunden. Klar ist es erstmal ein ganz schönes Stück bis das Online-Training wirklich verkaufsfertig ist, aber es lohnt sich!

Die Online-Produkte ermöglichen es, aus dem Zeit-gegen-Geld-Tausch auszusteigen und ein skalierbares Geschäftsmodell zu entwickeln und zu leben. Gerade für Trainer und Dozenten tun sich dadurch ganz neue, fast unbegrenzte Möglichkeiten auf. Egal ob sie Alternativen finden wollen oder aus welchen Gründen auch immer finden müssen.

E-Book „Leitfaden zur entspannten Selbständigkeit“

Was es aber gibt, ist ein Leitfaden zur entspannten Selbständigkeit. Ein Leitfaden, den es als E-Book mit allen Artikeln geben wird.

Dieser Leitfaden hat weder den Anspruch auf Vollständigkeit, noch auf DIE ultimative Lösung für alle. Was er aber hat, ist eine unglaubliche Vielzahl und Vielfältigkeit an Ideen, Tipps, Möglichkeiten und Beispielen.

Ich bin mir sicher, dass JEDER darin zahlreiche Anregungen findet, seine Selbständigkeit noch entspannter werden zu lassen. Ich verlinke dir am Ende nochmal alle Artikel der Blogparade.

Möchtest du auch das E-Book „Leitfaden zur entspannten Selbständigkeit“ haben? Dann kannst du dich gerne schon mal in die Liste eintragen und erhältst es dann sobald es fertig ist. Ein klein wenig dauert es noch, aber du weißt ja: gaaaanz entspannt! 😉

Was ist der beste Tipp, den du in einem der Artikel gelesen hast? Ich freue mich auf deine Kommentare hier im Blog oder auf Facebook!

Herzliche Grüße
Namensschriftzug

Artikel in der Blogparade

#Einladung von Simone Weissenbach Der Aufruf zur Blogparade: Einladung zur Blogparade: Entspannt Selbstständig

#Nr. 1 Für Franka Ettwein ist ein Online-Business die optimale Methode um entspannt selbständig zu sein. Sie gibt klasse Tipps, mit welchen Methoden und Tools ihr das gelingt: ENTSPANNT SELBSTÄNDIG

#Nr. 2 Jesta Phoenix stellt ein Werkzeug vor, dass dir ganz klar zeigt, wo dein Fokus hingehen sollte und wie du entspanntes arbeiten erreichst:  Werkzeuge für entspanntes (selbstständiges) Arbeiten: Ich könnte, ich sollte, ich würde, ich werde….

#Nr. 3 Lydia Wilmsen hält ein Plädoyer fürs Nichtstun. Mit sechs konkreten Tipps, wie du das für dich umsetzen kannst. Ganz nach dem Motto: Powerst du durch oder nimmst du dir Auszeiten? Die tollen Bilder, die Lydia eingebunden hat, führen schon alleine durchs Anschauen zu Entspannung!

#Nr. 4 David Goebel lässt uns in seinem sehr persönlichen Beitrag zur Blogparade an seinem „Warum“ für entspannte Selbständigkeit teilhaben: Karma Business. Ich habe Gänsehaut beim Lesen bekommen. Davids Grund für sein entspanntes Karma Business ist der wertvollste, den ich mir vorstellen kann.

#Nr. 5 Tradely_Nik schreibt über entspannte Selbständigkeit aus Sicht eines Daytraders. Der Artikel Selbstständig im Netz … mit entspanntem Trading! geht in eine ganz andere Richtung, als du vielleicht vermuten könntest. Es wird klar, wie unterschiedlich entspannte Selbständigkeit aussehen kann – und das ist auch gut so!

#Nr. 6 Im Beitrag von Verena Linhart Erfolg haben & entspannt leben – geht das? bekommst du die Anleitung zu deinem persönlichen und entpannten Life-Biz. Wenn du Beruf und Leben nicht trennen kannst und auch gar nicht trennen möchtest, solltest du über ein Life-Biz nachdenken.

#Nr. 7 In ihrem Artikel Entspannt selbständig im Online-Business: Fluch oder Segen? nennt Gwendolin Rugen 5 Punkte für ein entspanntes Online-Business. Bei jedem konnte ich nur begeistert nicken. Mein Lieblingspunkt? Es ist ALLES meins! 🙂

#Nr. 8 Su Busson erklärt dir in ihrem Artikel Entspannt selbständig: Arbeiten im Flow was deine Einzigartigkeit mit entspannter Selbständigkeit zu tun hat und wozu du immer wieder auf deinen inneren Fokus achten solltest.

#Nr. 9 Was die Übergangszeit ist und was das mit deiner entspannten Selbständigkeit zu tun hat, verrät dir Jane Eggers in ihrem Beitrag zur Blogparade: Entspannt selbstständig. Ich freue mich übrigens sehr, dass Jane mit ihrem Artikel ihre Premiere mit ihrem ersten deutschen Blogbeitrag feiert. Danke, dass du ihn mit uns teilst!

#Nr. 10 Silvia Chytil  verrät dir ihre Zutaten für die entspannte Selbständigkeit und warum Reflektion so wichtig ist. Ich bin gerade aus dem Urlaub zurück und habe die Zeit sowohl bewusst, aber auch unbewusst zur Reflektion genutzt. Definitiv ein wichtiges Werkzeug zur entspannten Selbständigkeit. Hier kommt Silvias Artikel für dich: Entspannt selbständig – Wie kann das gehen?

#Nr. 11 Einen anderen Ansatz zur entspannten Selbständigkeit hat Nicole Rinne. Sie empfiehlt dir die Nutzung von Online-Marketing um entspannt selbständig zu sein. Wie das funktionieren soll? Das verrät sie dir in ihrem Artikel Warum Online-Marketing Dir Entspannung bringt!

#Nr. 12 Andreas Nejbert stellt in Entspannt selbständig – ein Mythos? wichtige Fragen, die du VOR deiner Selbständigkeit klären solltest, damit du überhaupt eine Chance hast, entspannt selbständig zu sein und was Über- und Unterforderung mit dem Thema zu tun hat.

#Nr. 13 Petra von Schenck verrät dir in ihrem Artikel zur Blogparade Das „Wort der Woche“ oder: Von der Kunst, die Balance zu halten ihr ganz persönliches Rezept für Balance und Entspannung. Was das ist? Tja, ich verrate schon mal so viel: eine kleine Prise Perfektionismus gehört auch dazu…

#Nr. 14 Britt Cornelissen hat für die Blogparade den Beitrag I´ve got the power – oder warum du nicht von deiner Arbeit leben musst geschrieben. Vor allem ein Satz darin lässt mich nicht mehr los: Ich will nicht DAVON leben, ich will DAFÜR leben. Genau das ist es!

#Nr. 15 Ein sehr persönlicher Beitrag von Verena Schneider. Wenn der Körper plötzlich nicht mehr mitspielen will, ist entspannte Selbständigkeit kein nice-to-have mehr, sondern ein must-have. Besonders schön finde ich auch die Sätze: „Manchmal schwindet die Leidenschaft. Ich habe mich auf die Suche gemacht und sie dann zurück gefunden. Sie war unter dem ganzen Stress versteckt.“ Den ganzen Artikel findest du unter: (Blogparade) – Entspannt selbstständig

#Nr. 16 Auch Estrella Velasco gibt dir einen ganz individuellen und berührenden Einblick zu ihrer entspannten Selbständigkeit. Welche „Gesellen“ sitzen bei dir mit am Tisch, die dir das Leben schwer machen? Du verstehst gerade nur Bahnhof? 😉 Dann lies den Artikel Entspannt selbständig – entspannt erfolgreich! von Estrella und mache die tolle Übung. Ich bin sicher, sie hilft dir weiter auf deinem Weg in die entspannte Selbständigkeit. 

#Nr. 17 Rosemarie Benke-Bursian teilt mit dir ihren eigenen Weg, entspannt selbständig zu sein. In ihrem Artikel Blogparade: Entspannt selbständig macht sie klar, warum du dich nicht von den vielen „man könnte“ und „man sollte“ treiben lassen solltest. Sie gibt dir viele Tipps, die sowohl konkret, aber auch individuell anpassbar sind. 

#Nr. 18 Kennst du die schnellschell- und die slowflow-Phasen? Nein? Doch, ich glaube schon. 😉 Vielleicht aber nicht unter diesem Namen. Manuela Csikor erklärt dir in ihrem Artikel Entspannt selbständig – SchnellSchnell vs. SlowFlow was es damit auf sich hat und wie du diese Phasen bewusst für deine entspannte Selbständigkeit nutzen kannst. 

#Nr. 19 Steffi Kruse hat 7 Tipps für deine entspannte Selbständigkeit für dich – mit konkreten Umsetzungsempfehlungen: Entspannt selbstständig: 7 Tipps. Ein wichtiger Tipps dabei ist beispielsweise Outsourcing. Mit virtuellen Assistenten setzte ich das schon eine Weile um und bin sehr happy damit. Das Gefühl zu wissen, dass im Hintergrund die Dinge weiterlaufen, wenn du mal nicht kannst oder willst – unbezahlbar. 🙂

#Nr. 20 Was Engelchen und Teufelchen damit zu tun haben, entspannt selbständig zu sein, verrät dir Damaris Aulinger in ihrem Artikel Entspannt Selbständig – Wie Engelchen und Teufelchen Freunde wurden. Wie gut verstehen sich Engelchen und Teufelchen bei dir?

#Nr. 21 Orientiere dich an dir, nicht an den anderen, die ihr Ding ganz anders machen als du. Aber kopiere ruhig das, was dir hilft und nützt.“ Da ist was dran… Lies den Rest des Blogbeitrags Entspannt selbständig – das kriege ich doch hin von Petra Diekel.

#Nr. 22 Christina Bodendieck teilt nach 13 Jahren Selbständigkeit ihre besten 5 Tipps um entspannt selbstständig zu sein und zu bleiben mit dir. Ganz wichtig finde ich zum einen den Punkt, sich immer wieder sein WARUM bewusst zu machen und der Punkt: KOOPERATIONEN! Viele von uns sind Einzelkämpfer, aber wir können gemeinsam so viel mehr erreichen. Durch die Blogparade sind schon ein paar tolle Kooperationen entstanden und ich freue mich auf mehr! 🙂

#Nr. 23 Im Artikel Entspannt selbstständig – geht das? von Ralf Duyster erfährst du, welchen Zusammenhang es zwischen entspannter Selbständigkeit, Durchhaltevermögen und Organisation gibt. Wenn du das schaffst, dann kann auch der Strand kommen… 🙂

#Nr. 24 Eva Peters beschreibt in ihrem Artikel, wie entspannte Selbständigkeit in ihrer Villa Kunterbunt funktioniert. In Ihrem Beitrag Entspannung in der Villa Kunterbunt wird sehr schön deutlich, warum es bei dem Thema keine 0815 Standardlösungen geben kann.

#Nr. 25 Andrea Maclangs persönliche Geschichte zur entspannten Selbständigkeit kannst du in ihrem Artikel Entspannt selbständig lesen. Ich liebe Andreas WARUM. 🙂 Mit den schönen Bildern im Beitrag fühle ich mich schon beim Lesen ganz entspannt…

#Nr. 26 Der Artikel von Cindy Pfitzmann Der Mindset zur entspannten Selbständigkeit verrät dir, weshalb es so wichtig ist, dein WARUM zu kennen und wie dein Mindset dazu beiträgt, entspannt selbständig zu sein. „Ich bin im Flow und in meinem Element. Auch das ist Entspannung für mich.“

#Nr. 27 Wieder ein ganz anderer Artikel. 🙂 Melanie Vogel beschreibt, wie ihre Selbständigkeit durch virtuelle Assistenten erleichtert wird. In ihrem Beitrag [Blogparade]: Entspannt #Selbständig durch virtuelle Assistenten gibt sie dir wertvolle Denkanstöße, wenn du über einen virtuellen Assistenten nachdenkst.

Auch ich arbeite seit einiger Zeit mit virtuellen Assistenten zusammen und möchte die Unterstützung nicht mehr missen! Darüber habe ich auch mal einen Gastartikel bei mymoneymind geschrieben: Lohnt sich ein virtueller Assistent für dich?

#Nr. 28 Herzlich lachen musste ich über den Satz „Mir war klar, dass das  [die Selbständigkeit] kein Entspannungsurlaub, keinen Ritt auf einem glitzernden Einhorn bedeuten würde.“ im Blogparadenbeitrag Entspannt selbstständig – der Weg als Ziel von Nicola Kühn. Ihre Tipps für entspanntere Selbständigkeit sind klasse.

#Nr. 29 Was bedeutet selbständig eigentlich? Und was bedeutet entspannt? Das sieht sich Beatrice Wespi in ihrem Artikel Entspannt selbständig?! mal genauer an. Schnell wird klar, dass entspannte Selbständigkeit gar nicht so abwegig ist, wie es einem auf den ersten Blick vielleicht vorkommt…

#Nr. 30 Im Artikel Entspannt selbständig von Sabrina Heuer-Diakow bin ich an den SätzenIch bin nur entspannt, wenn ich selbständig bin. Ich kann nur selbständig sein, wenn ich entspannt bin.“ hängen geblieben. Das geht mir auch so! Wie ist das bei dir? Sabrina erklärt dir, wie sie das genau meint.

#Nr. 31 Christine Kohl beschreibt in ihrem Beitrag Entspannt selbstständig – Der Duft von Freiheit ihre Umsetzung von entspannter Selbständigkeit. Schön finde ich, dass hier Begriff wie „Sinn“ und „wert-voll“ auftauchen. Was meinst du zu Christines Satz: „Ich glaube, dass die Selbstständigkeit der Königsweg der Persönlichkeitsentwicklung ist.“?

#Nr. 32 Der Blogparadenartikel von Claudia Münster Entspannt selbständig: Diese fünf Fähigkeiten brauchst du zählt dir wichtige Eigenschaften auf, die du brauchst um entspannt selbständig zu sein. Wetten, dass dort Fähigkeiten auftauchen, mit denen du nicht gerechnet hättest? 😉

#Nr. 33 Das erste Video in der Blogparade Entspannt selbständig- Business Bliss kommt von Andrea Hiltbrunner. Ein Plädoyer dafür, die Dinge zu tun, die direkt aus deinem Herzen kommen und die du liebst. Sehr schön und schön inspirierend! 

#Nr. 34 Mara Stix gehört(e) mit zu meinen ersten Vorbildern und Inspirationen, als ich angefangen habe, mich mit dem Thema Online-Business zu befassen. Ich freue mich sehr, dass Mara mit uns Die besten 11 Tipps, um entspannt erfolgreich zu sein teilt.

#Nr. 35 Es gibt nicht DEN einen Weg in die entspannte Selbständigkeit. Deswegen bin ich über jeden neuen Beitrag unglaublich happy, denn es kommen immer neue Aspekte auf, die hoffentlich immer mehr Menschen wertvollen Input geben. Stefani Rauh beschreibt im Artikel Entspannt selbständig ihren Weg und macht klar, warum ihr Weg nicht gleichzeitig mein oder dein Weg sein kann. 

#Nr. 36 Es gelingt Frank Albers in seinem Beitrag zur Blogparade Entspannt selbständig – 10 Tipps aus der Praxis sehr gut, seine Geschichte mit 10 Praxistipps zur entspannten Selbständigkeit zu verknüpfen. Von verbissen, über relativ entspannt und unentspannt zu alles andere als entspannt zu total entspannt selbständig bis hin zu ganz unentspannt auf dem Weg zum Solopreneur. Er hatte sie alle… 😉

#Nr. 37 Stephanie Mertens schreibt in ihrem Artikel Selbständig und entspannt – geht das überhaupt? auch über die Ängste, die mit der Selbständigkeit verbunden sein können. Auch das liebe Geld ist dabei ein Thema. Sicherlich für viele unglaublich wichtig – aber die wenigsten sprechen darüber. Stephanies Motto? FLEXIBEL SEIN – MIT DEM FLUSS GEHEN – ANNEHMEN – LOSLASSEN – LEBEN.

#Nr. 38 Auch wenn Frank Katzer in seinen Webinaren immer äußerst entspannt wirkt, ist auch er es nicht immer. Sehr interessant, welche Wege Frank für sich gefunden hat, um mehr Entspanntheit in seine Selbständigkeit zu bringen: Entspannt selbständig — bin ich das? Nachdenklich hat mich auch die englische Übersetzung von selbständig mit self-employed gemacht. Hier liegt wohl oft der Knackpunkt…

#Nr. 39 Elke Dola, alias Lilli zeigt in Ihrem Beitrag mal wieder, dass sie offen schreibt, was viele nur denken. So auch in diesem Artikel . Lies in ihrem Beitrag Blogparade Entspannt selbständig warum Freiheit und Entscheidungen die Schlüssel zur entspannten  Selbständigkeit sind.

#Nr. 40 Ein dem Beitrag „Entspannt selbstständig – nicht so einfach wie es klingt“ spricht Katja Schönefeld davon wie wichtig der EIGENE Weg ist und, dass es keine unpassende Nagellack Farbe gibt.
PS: Hat dir der Artikel gefallen? Hier bekommst du meinen Newsletter und deine 10 ersten Schritte vom Trainer zum Online-Trainer:

4 Kommentare, sei der nächste!

  1. Liebe Simone, Deine Blog-Parade war wirklich klasse. Ich lese mich gerade nach und nach (ganz entspannt 😉 ) durch die Artikel und bin begeistert, wie viele verschiedene Ansätze, Sichtweisen und Tipps da zusammen gekommen sind. Und es hat mir auch richtig viel Spaß gemacht, selbst daran teilzunehmen. Freue mich schon sehr auf das E-Book!

    1. Klasse, dass du dabei warst, Nicole! Ich bin auch völlig begeistert von der Vielfalt der Beiträge. Inzwischen habe ich alle mehr als einmal gelesen und entdecke bei jedem lesen immer noch was Neues.

      Herzliche Grüße
      Simone

  2. Liebe Simone
    Ein herzliches Dankeschön an dich für die schöne Zusammenfassung deiner Blogparade! Ich habe noch nicht alle Artikel gelesen, aber immer mal wieder einer davon und es ist echt toll, was alles zusammen gekommen ist.
    Liebe Grüsse
    Beatrice

    1. Liebe Beatrice,

      sehr gerne! Ja, es lohnt sich sehr, alle Artikel zu lesen. Wird dann mit dem E-Book noch ein bisschen einfacher… 😉

      Herzliche Grüße
      Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *