• Topic
    • Voices
    • Beiträge
    • Freshness
    • Meine Frage für den Mentoring Call Ich möchte zum Valentinstag ein Gewinnspiel machen: in den letzten beiden Jahren habe ich Blogbeiträge und Social Media-Beiträge gemacht zum Thema: „Was liebst Du an Deiner Dissertation?“ Habe da einige gute Rückmeldungen bekommen, allerdings viel zu wenige. Dieses Jahr möchte ich das mit einem Gewinnspiel flankieren. Dachte das ist eine gute Idee ist, Aufmerksamkeit zu erlangen und gegebenenfalls meinen Newsletter zu füllen? Und mal wieder einen wirkungsvollen Blogbeitrag zu schreiben... Habe Untersetzer mit dem Slogan #dissliebe erstellen lassen. #dissliebe habe ich als Begriff besetzt und nutze ihn auch immer mal wieder als # und habe auch meine Coaching Karten mit einer #dissliebe-Karte ausgestattet. Jetzt habe ich einige Fragen: Ist ein Gewinnspiel eigentlich eine gute Idee? Ab wann mache ich auf das Gewinnspiel aufmerksam? Ich dachte, dass die beste Geschichte gewinnen könnte. Wie lange lasse ich das Gewinnspiel geöffnet? Gibt es Erfahrungen, wie man das am besten macht? Als Gewinne könnte ich die Motivationskarten und die Holzuntersetzer nehmen. Sollte ich ein Hauptgewinn, beispielsweise ein Coaching auslosen? Sollte man eine Gewinnschance haben, wenn man in den Sozialen Medien nur Leute markiert, die beispielsweise Liebe für ihre Diss gebrauchen könnten oder ihre Dissertation besonders lieben? Oder sollte man nur eine Gewinnschance haben, wenn man eine Begründung einreicht, wie man seine Dissertation liebt. Und was ist mit denen, die ihre Dissertation hassen? Ich würde mich freuen, wenn ich ein paar Impulse zum weiterdenken bekommen könnte. Ich weiß, dass das eine sehr spezielle Frage ist, aber ich hätte einfach mal Lust, so eine Aktion zu machen. Außerdem könnte ich dann meine Holz Untersetzer launchen und die Motivationskarten wieder ein bisschen nach vorne bringen. Viele liebe Grüße, ich freue mich, Jutta

    • 1
    • 1