Einladung zur Blogparade: Online-Kurse

Einladung zur Blogparade Online-Kurse

Meine Reise zu Online-Kursen begann vor vielen Jahren mit einem Fernstudiengang und einer Qualifikation zur zertifizierten E-Learning Managerin. Bereits da hat mich das Thema fasziniert, aber ganz ehrlich: alle Angebote, die ich kennengelernt habe, fand ich furchtbar. Langweilig und unnütze. Was immer stärker wurde, war das Gefühl: „Das muss doch irgendwie besser gehen!“ Jetzt geht es. Zeit für eine neue Blogparade…

Was ist jetzt anders?

Früher – meine Güte, das hört sich an, als ob es 100 Jahre her wäre, dabei sind es gerade mal gut 10 Jahre 😉 – waren die technischen Möglichkeiten in vielerlei Hinsicht sehr eingeschränkt. Vor allem in Bezug auf Online-Trainings. Es gab eine Zeit lang viele Firmen, die E-Learning-Konzepte einsetzten, aber bei den meisten war die Ernüchterung sehr groß: hohe Kosten und wenig Resultate. Die damaligen E-Learning-Konzepte, die ich kennengelernt habe, waren fast ausschließlich auf die Vermittlung von Faktenwissen ausgerichtet. Die Teilnehmer saßen in der Regel alleine vor ihren Rechnern und klickten sich durch irgendwelche mehr oder weniger sinnvollen Seiten.

Austausch? Interaktivität, Betreuung? In den meisten Fällen Fehlanzeige. Das höchste der Gefühle waren Tests zur Kontrolle und E-Mail-Betreuung.

Heute ist das anders. Durch Social Media, WordPress, Blogs, viel schnellere Internetverbindungen, Webinare, … hat prinzipiell jeder die Möglichkeit gute Online-Kurse für wenig Geld zu entwickeln und umzusetzen.

Du kannst verschiedene Arten von Inhalten (Text, Audio, Video etc.) einsetzen und so unterschiedliche Lerntypen berücksichtigen. Du hast die Möglichkeit, dich mit den Teilnehmern über ein Forum oder eine Facebook-Gruppe auszutauschen, den Teilnehmern Aufgaben zu geben oder in den 1:1-Austausch mit den Teilnehmern zu gehen. Du kannst deinen Online-Kurs in deinem Blog oder auf einer eigenen Domain aufsetzen und über Mitgliederbereiche schützen. Wenn du möchtest, kannst du selber einfach ein Quiz erstellen und in deinen Kurs einbinden. Du kannst auch den gesamten Verkauf und die Administration auslagern, wenn du möchtest… und so weiter und so fort.

Online-Kurse funktionieren aus meiner Sicht für fast jedes Thema, egal, ob es sich um Wissensvermittlung, Erlernen von Fähigkeiten und Kompetenzen oder Mindset-Themen geht – wenn auch manchmal etwas anderes, als bisher in Offline-Kursen.

Die Idee

In den letzten zwei Jahren habe ich einige Online-Kurse kennengelernt, die ich ganz fantastisch fand. Auch bei meinem Weg ins Online-Business haben mir die Kurse weitergeholfen. Mein allerallererster Online-Kurs war der Kickstarter-Kurs von Karin Wess. Inzwischen heißt der Kurs Powerstart, aber die Inhalte sind geblieben. 🙂 Als mir klar geworden ist, dass ich einen Blog haben möchte (auch wenn da das Thema noch nicht 100%-ig fix war) habe ich den STEEB-Kurs (Starte einen erfolgreichen Blog) von Markus Cerenak und Jakob Schweighofer gemacht. Diesen Kurs gibt es meines Wissens nicht mehr. Den letzten Kick haben mir dann noch Marit Alke und Frank Katzer mit dem Online-Starter Kurs gegeben. Am Ende des Kurses habe ich tatsächlich bei meinem ersten Beitrag auf veröffentlichen geklickt. Das Kribblen war unbeschreiblich und als ich die ersten Reaktionen kamen war es um mich geschehen. 🙂

Nachdem ich für und mit meinen Kunden verschiedene Online-Kurse erstellt habe, habe ich endlich im Januar 2016 meinen eigenen Online-Kurs veröffentlicht. Technik für deinen Online-Kurs EINFACH umsetzen ist ein 10-moduliger Online-Kurs, der dir zeigt, wie du deinen Online-Kurs tatsächlich einfach (!) technisch umsetzen kannst. Du bekommst jede Menge Videos, Tutorials und Anleitungen – alles, was du brauchst. Mit 22 Teilnehmern bin ich in die erste Runde gestartet und es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Dank meiner tollen Gruppe. 🙂 Inzwischen ist der Kurs als Selbstlernkurs mit begleitender Facebook-Gruppe umgestellt, damit du ganz individuell und in deinem Tempo, aber niemals alleine an deiner Kurs-Umsetzung arbeiten kannst.

Die Blogparade

Bei meiner letzten Blogparade im vergangenen Jahr war ich völlig begeistert, wie viele unterschiedliche, hochwertige und einfach nur grandiose Artikel ich zum Thema „Entspannt selbständig“ bekommen habe. Alle 40 Beiträge wurden übrigens auch ein einem tollen E-Book mit fast 200 Seiten zusammengefasst. Das kannst du dir gerne hier anfordern: E-Book zur Blogparade „Entspannt selbständig“

Auch wenn das Thema fantastisch war und die Beiträge mir auch persönlich eine Menge gebracht haben, schlägt mein Herz trotzdem für Online-Kurse. Was würde also näher liegen, als eine Blogparade zum Thema „Online-Kurse“? Siehst du, da fällt mir auch nichts ein? 😉

Daher lade ich dich ganz herzlich zur BLOGPARADE ONLINE-KURSE ein!

 

Blogparade Online-Kurse

Was bringt mir das?

Ich erwähne in diesem Artikel alle Beiträge mit einer Kurzfassung und Links. Dadurch entsteht für dich ein themenspezifischer und damit für google wertvoller Backlink. Außerdem werbe ich auf verschiedenen Social Media Kanälen dafür und sowohl Teilnehmer als auch Leser dieser Blogparade werden auf dich und deinen Blog aufmerksam. Du kannst dein Netzwerk erweitern und vielleicht ergibt sich aus der Blogparade die eine oder andere interessante Kooperation für dich.

Deine Erfahrungen können auch für andere wertvoll sein. Daher erstelle ich aus allen Beiträgen im Anschluss an die Blogparade ein E-Book „Online-Kurse“ mit den Beiträgen inklusive der Links. Durch die Teilnahme an dieser Blogparade stimmst du einer solchen Veröffentlichung zu. Natürlich wirst du als Autor inklusive deiner Kontaktdaten, deinem Blog und einem Bild genannt. Wenn du ohne Veröffentlichung im E-Book teilnehmen möchtest, dann schreibe das bitte direkt in deinen Beitrag hinein.

Mögliche Fragen

Das Thema „Online-Kurse“ ist bewusst sehr offen gehalten, da es so unglaublich vielfältig ist. Aber wenn du ein wenig  Inspiration möchtest, kannst du dich gerne an diesen Fragen orientieren:

  1. Wer oder was war dein „erstes Mal“ mit Online-Kursen? Welchen Kurs hast du zuerst gemacht und warum?
  2. Welche guten und/oder schlechten Erfahrungen hast du bisher mit Online-Kursen gemacht?
  3. Was macht für dich als Teilnehmer und/oder Anbieter einen guten Online-Kurs aus?
  4. Worin besteht für dich die größte Herausforderung bei Online-Kursen?
  5. Welche Dinge halten dich ab oder haben dich lange davon abgehalten eigene Online-Kurse zu entwickeln und umzusetzen?
  6. Was sind deine besten Tipps in Bezug auf Online-Kurse?
  7. Hast du ein eigenes Angebot? Dann stell es gerne kurz vor.

Deine Teilnahme an der Blogparade „Online-Kurse“

Schritt 1: Veröffentliche einen Artikel zum Thema „Online-Kurse“ auf deinem Blog. Wenn du keinen eigenen Blog hast, schicke mir deinen Artikel per E-Mail und ich schaue, wie er sich am besten einbinden lässt.

Schritt 2: Verlinke innerhalb deines Beitrags auf http://www.simoneweissenbach.com und gib einen Hinweis auf die Blogparade „Online-Kurse“.

Schritt 3: Hinterlasse im Start-Artikel einen Kommentar, in dem du auf deinen Artikel verlinkst.

Wie lange läuft die Blogparade?

Die Blogparade endet am Sonntag, den 17. April 2016. Du hast also  gut sieben Wochen Zeit um deinen Artikel zu veröffentlichen.

Artikel in der Blogparade „Online-Kurse“

Nummer 1: Anja Röck mit dem Artikel: Online Kurse und meine eigenen Erfahrungen – Nähkästchengeplauder… Vielen Dank für die Einblicke in den persönlichen Weg zu den Online-Kursen.

Nummer 2: Im zweiten Blogparadenbeitrag Online-Kurse – das sind meine Erfahrungen gibt Josef Altmann aus seinen Erfahrungen heraus viele gute Tipps zum Thema Online-Kurse.

Nummer 3: Was Online-Kurse mit Dönern zu tun haben? Mark Oswald verrät es dir in seinem Artikel: „Wie ich plötzlich Geld im Schlaf verdiene und was ein Döner damit zu tun hat.“

Nummer 4: Sonja Schnatzer gibt in Ihrem Artikel „Online-Kurse ein Geschenk des Himmels – äh der Technik“ zahlreiche gute Tipps aus Teilnehmer- und aus Anbietersicht. Lies, warum die Ankündigung von 20 Stunden tollem Videomaterial im Online-Kurs nicht unbedingt ein tolles Verkaufsargument sein muss.

Im Beitrag Nummer 5: Online Kurse: Nie mehr ohne! schreibt Eva Peters, die den Onlinekurse-Kompass initiiert hat über ihren Weg zu den Online-Kursen. Neben zahlreichen Tipps erfährst du, warum Eva nicht den ganz direkten Weg gegangen ist.

Nummer 6: In ihrem Artikel So lernen Sie mit Online-Seminaren für die Karriere beschreibt Anke Felbor von Learn Now, wie du gute Online-Kurse erkennst und teilt einige Tipps zum Online-Lernen mit dir.

In Artikel Nummer 7 kündigt Martin Feigenwinter seinen ersten Online-Kurs an. Du bist Sportler, hast nicht viel Zeit und willst am Tag der Tage deine volle Leistung abrufen? Dann lies Martins Beitrag Online-Kurs: Wie du ohne viel Freizeit lernst, deine Ressourcen gewinnbringend zu nutzen“

Mein neuer Artikel ist gleichzeitig Beitrag Nummer 8 in meiner Blogparade. Ich verrate dir meine größten Fehler in Online-Kursen und wie du sie vermeiden kannst: Hätte ich das vorher gewusst… Meine 6 größten Fehler in Online-Kursen und wie du sie vermeidest

Auch Katharina Lewald ist mit ihrem Artikel: Die zwei schlimmsten Fehlannahmen über Onlinekurse (Fall bitte nicht drauf rein!) in der Blogparade: Online-Kurse als Beitrag Nummer 9 dabei. Sie räumt mit zwei hartnäckigen Mythen auf und hat absolut Recht!

Nummer 10: Vera Rosenauer erzählt dir in Warum ich Online-Kurse für Mütter so toll finde welche Vorteile Online-Kurse für Mamas (und natürlich auch Papas 🙂 ) haben.

In ihrem Beitrag Das Grundprinzip von Online-Kursen und warum es so nützlich ist erklärt dir Sabine Maennel, was es mit dem Filter in Bezug auf Online-Kurse auf sich hat und warum du den berücksichtigen solltest, wenn du mit deinem Online-Kurs Erfolg haben möchtest. Das ist übrigens die Nummer 11. 🙂

Auch Christin Prizelius ist mit ihrem Artikel „Über die neue große Möglichkeit unser Wissen in die Welt zu bringen und Menschen zu erreichen“ als Beitrag Nummer 12 in der Blogparade dabei. Du bekommst eine Menge gute Tipps von Christin.

In „Endlich entspannt Lernen und die Rhetorik entdecken – die Lösung online Seminare“, Nummer 13 in der Blogparade zieht Judith Torma einen lesenswerten Vergleich zwischen einem Rhetorik-Präsenztraining und einem Rhetorik-Online-Kurs. Es gibt jede Menge Argumente, die für den Online-Kurs sprechen! 🙂

Die Beiträge in der Blogparade sind so vielfältig, das ist einfach nur toll! In Artikel Nummer 14  Raumgestaltung für Online-Kurse als Schlüssel zum Erfolg: Die 6 wichtigsten Tipps für Onlineunternehmer und Kursteilnehmer.“ bringt Maria Husch zwei Themen zusammen, die auf den ersten Blick gar nicht so viel miteinander zu tun haben:  Online-Kurse und die Raumgestaltung. Nachdem du den Artikel gelesen hast, wirst du dich fragen, wie du Zweifel haben konntest, dass die beiden Themen zusammen gehören.

Nummer 15 kommt von Claudia Kauscheder Wie ein Online-Kurs erwachsen wird“. Du erfährst, warum Claudia für ihren Online-Kurs keinen großen Launch mehr durchführen wird – obwohl der Kurs erfolgreich ist. Warum? Lesen! 😉

Auch Elke Schwan-Köhr ist mit Beitrag Nummer 16: „Blogparade Online-Kurse: Neue Möglichkeiten für Teilnehmer und Anbieter“ in der Blogparade dabei. Du erfährst von Elkes Herausforderungen bei der Erstellung ihres eigenen Online-Kurses – und ihren Lösungen.

Steffi Meise beschreibt sehr schön, was gute Online-Kurse eigentlich ausmacht und wo die Herausforderungen liegen. Artikel Nummer 17Corporate Learning – 5 Erfolgsfaktoren, für einen guten Online-Kurs.

Nummer 18 kommt von einem Blog, der noch gar nicht online ist. 🙂 Mirko Dahlke hat gemeinsam mit Christian Gursky das Projekt deinonlinekurs.com ungesetzt. Sie sind mit dem Artikel Onlinekurse und ihre Mythen: Wie du „typische Anfängerfehler“ beim Erstellen deines Onlinekurses vermeidest in der Blogparade dabei. Ich bin schon auf euer Projekt gespannt!

Beitrag Nummer 19 Ein Onlinekurs – DIE Chance für persönliche Weiterentwicklung hat Manuela Csikor geschrieben. Ihre Sätze „Wuah, ich kann meine Stimme nicht selber anhören“ oder „Video??!? Neee, nee, das mach ich mal irgendwann“ hätten von mir sein können! 😀

Gaby Lügger berichtet in Artikel Nummer 20 Warum sind Onlinetrainings phantastisch? von ihrer Begeisterung für Online-Kurse und verschiedenen Möglichkeiten zum direkten Austausch mit den Teilnehmern.

Monika Richrath  hat Bibbern vor der Prüfung als Beitrag Nummer 21 der Blogparade gewidmet. Monika hat einen Online-ETF-Kurs für Menschen mit Prüfungsangst entwickelt.

Artikel Nummer 22 Lebenslanges Lernen und was mein Hund damit zu tun hat stammt von Alka Celic. Sie erzählt hat einen Online-Kurs zum Thema Crowdfunding entwickelt und verrät dir, was ihre größte Herausforderung bei Online-Kursen ist.

Andreas Stocker beschreibt in seinem Beitrag Nummer 23 Mein erster eigener Online Kurs und was ich aus diesem Kurs lernte seinen gesamten Weg von seinem Warum bis hin zu 7 wertvollen Learnings.

Körperliche und mentale Fitness passen perfekt in Online-Kurse. Wie? Das verrät dir Beatrice Drach in Nummer 24 KANNST DU AUCH ONLINE IN BEWEGUNG KOMMEN?

Petra Prosoparis empfiehlt dir im Beitrag Nummer 25 Warum Online-Kurse für Mütter ideal sind ihre Top-Online-Kurse und verrät dir, warum sie (auch oder gerade) als Mama Online-Kurse so genial findet.

Artikel Nummer 26 MACH ES TÄGLICH UND AM BESTEN ZU ZWEIT! Offline- und Online-Training optimal kombinieren stammt von Astrid Kutrzeba. Sie verrät dir „die eine Sache“, die dein Training erfolgreich macht – egal, ob online oder offline! 

Den Abschluss der Blogparade Online-Kurse macht Karin Wess. Karin gibt dir in Beitrag Nummer 27 Meine Top-Tipps für deinen ersten Online-Kurs ihre 12 besten Tipps. Warum ich jetzt sogar darüber nachdenke, mein Bügelbrett wieder aus dem Keller zu holen, erfährst du, in Karins Artikel. 😉

Ich bin schon gespannt auf deinen Artikel und freue mich sehr, wenn du dabei bist! Mein Online-Business dreht sich rund um Online-Kurse. Wie ist das bei dir?

Wenn du künftig keine Tipps zu Online-Kursen mehr verpassen möchtest, dann trage dich gleich ein:

 

Herzliche Grüße

Simone Weissenbach

PS: Wenn du noch jemanden kennst, der zum Thema „Online-Kurse“ gute Ideen hat oder einen genialen Kurs im Angebot hat, dann leite die Einladung gerne weiter! Je größer die Party, desto besser! 🙂

PS2: Melde dich gerne bei mir, wenn du Fragen hast! 

Simone
Follow me

Simone

Hier schreibt Simone Weissenbach für dich. Seit über 15 Jahren entwickelt Simone Online- und Offline Trainings und unterstützt andere dabei, den Weg vom Trainer zum Online-Trainer gemeinsam zu gehen. Digitale Produkte können eine geniale Alternative sein, auch oder gerade wenn du nicht mehr so kannst, wie du gerne willst.

Ihre Erfahrungen und Tipps gibt sie auf Simone Weissenbach I Gemeinsam vom Trainer zum Online-Trainer weiter.
Simone
Follow me

59 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hallo,

    vielen Dank für die Inspiration und den Blick-zurück … schon spannend so ein Blick in die eigene (Online-)-Historie.

    Der Artikel ist doch sehr lange geworden und auf meinem Blog zu finden: http://goo.gl/RzWEQd

    Ich freue mich darauf mein derzeit aktivstes Projekt, den e-Trainer-Kongress zusammen mit Ihnen Frau Weissenbach zu begleiten.

    Herzliche Grüße
    Anja Röck

    1. Lieber Mark,

      super, dass du dabei bist! Der Vergleich mit den Dönern hat was. Ich musste sehr schmunzeln… 🙂

      Bis bald
      Simone

  2. Liebe Simone,

    auch ich habe einen Beitrag zu deiner Blogparade geschrieben und mich beim Lesen der anderen Beiträge darüber amüsiert, dass ich nicht die einzige bin, die über zeitzuleben.de in die Online Workshop Welt eingestiegen ist.

    Hier ist der Link:
    http://traeume-sind-baeume.com/2016/03/09/online-kurse-ein-geschenk-des-himmels-aeh-der-technik/

    Ich bin schon gespannt, was uns hier noch erwartet. – Der Döner Artikel hat mir schon mal Hunger gemacht! 😉

    1. Liebe Sonja,
      Vielen Dank für die tollen Tipps in deinem Artikel! Vor allem den Hinweis, dass 20 Stunden Videos nicht unbedingt ein Verkaufsargument sind, sondern Panik auslösen können, finde ich unglaublich wertvoll!

      Herzliche Grüße
      Simone

    1. Lieber Martin,

      ich freue mich sehr, dass du bei meiner Blogparade dabei bist und mir macht unser gemeinsames Projekt richtig viel Spaß!

      Bis bald
      Simone

    1. Hi Katharina,

      herzlich Willkommen in der Blogparade und danke, dass du mit diesen zwei Mythen aufräumst!

      Liebe Grüße und bis bald
      Simone

    1. Liebe Vera,

      ich freue mich sehr, dass du in der Blogparade dabei bist. Oh ja, der Vorteil für Mamas ist natürlich klasse.

      Herzliche Grüße
      Simone

  3. Liebe Simone,

    jetzt ist mein Beitrag auch endlich fertig: Ich schreibe über das „Online-Kurs-Prinzip“. Mir ist nämlich aufgefallen, dass ein Grundprinzip, dass ich beim Bauen von Online-Kursen gelernt habe, mir auch in anderen Bereichen meines Berufslebens, speziell beim Bloggen, weitergeholfen hat.

    Worum es bei diesem Prinzip geht, was das angewandt auf Online-Kurse bedeutet und wie man da zum Bloggen gelangt, das alles erkläre ich in meinem Artikel. Das hier ist der Link dazu: http://bit.ly/225vK3T.

    Vielen Dank noch mal für den Aufruf. Die Blog-Parade ist wirklich eine prima Idee!

    Mit liebem Gruss aus Zürich
    Sabine

    1. Liebe Sabine,

      vielen Dank für deinen Beitrag! Ich freue mich sehr, dass du in der Blogparade dabei bist.

      Herzliche Grüße und bis bald
      Simone

    1. Liebe Christin,

      die eigene Ansprüche sind auch bei mir immer so ein Thema… Toll, dass du in der Blogparade dabei bist und danke für deine guten Tipps!

      Herzliche Grüße
      Simone

  4. Hallo und danke für die Blog-Parade.
    In meinem Beitrag zeige ich die Vorteile von online Rhetorikseminaren gegenüber Präsenzseminaren und lasse dabei meine Erfahrung einfließen.

    http://rhetorikblog.com/endlich-entspannt-lernen-und-die-rhetorik-entdecken-die-loesung-online-seminare/7793/

    Beim lesen einiger anderer Beiträge habe ich übrigens oft geschmunzelt, weil mir vieles bekannt vor kommt. Danke für diese vielseitigen Beiträge zum Thema.

    Judith Torma

  5. Liebe Simone,
    mein Beitrag ist fertig und ich bin so glücklich, dass du mich dazu inspiriert hast. Ich mache es immer als Teilnehmer und als Anbieter: Raumgestaltung für Onlinekurse. Jetzt ist alles zusammengefasst. Ich wünsch euch viel Spaß beim Lesen, Umsetzen und Einarbeiten in eure Kurse. Ich freu mich über eure Kommentare, Erfahrungen und Ideen. Alles Liebe und weiterhin wunderbare Parade, Maria
    http://mariahusch.com/raumgestaltung-fuer-online-kurse-als-schluessel-zum-erfolg-die-6-wichtigsten-tipps-fuer-onlineunternehmer-und-kursteilnehmer/

    1. Lieber Mirko,

      das ist der erste Beitrag von einem Blog, der noch gar nicht online ist. 😀 Aber klasse, dass ihr dabei seid. Ich bin schon gespannt, mehr von euch zu hören und lesen!

      Bis bald und herzliche Grüße
      Simone

  6. Liebe Simone,
    gerade noch rechtzeitig… mein Artikel zu Deiner Blogparade. Da wollte ich un-be-dingt wieder dabei sein 🙂
    Für mich sind Onlinekurse ein hervorragendes Instrument für die persönliche Weiterentwicklung. Sowohl für die Teilnehmer als auch für mich als Dozentin 🙂
    Nie habe ich mehr meine Komfortzone verlassen als in den letzten Monaten.
    Hier ist mein Artikel: http://herzcoaching.jetzt/onlinekurs-die-chance-fuer-persoenliche-weiterentwicklung/

    Herzleichte Grüße
    Manuela

  7. Hallo Simone,

    ich arbeite mit der EFT-Klopftechnik und biete einen EFT-Online-Kurs, mit dem Menschen mit Prüfungsängsten (oder anderen Formen der Auftrittsangst) lernen können, wie sie diese Ängste ganz einfach auflösen. Alles, was dazu nötig ist: die eigenen Finger.

    Meinen Beitrag
    http://www.eft-fuer-hochsensible-menschen.de/bibbern-vor-der-pruefung/

    Ich freue mich schon sehr, Eure spannenden und interessanten Beiträge zu lesen!

    Herzliche Grüße,
    Monika Richrath

    1. Liebe Monika,

      danke, dass du deinen Artikel der Blogparade gewidmet hast. Ein spannendes Thema EFT gegen Prüfungsangst. Das hätte ich während der Schulzeit mal brauchen können…

      Herzliche Grüße
      Simone

    1. Alka, ich freue mich sehr, dass du bei der Blogparade: Online-Kurse dabei bist! Der Artikel war für mich umso spannender zu lesen, weil ich ja den Entstehungsprozess live mitbekommen habe.

      Die nötige Bekanntheit kommt auch noch, da bin ich mir ganz sicher!

      Herzliche Grüße und bis bald
      Simone

    1. Hallo Andreas,

      super, dass du dabei bist. Hättest doch noch ein paar Stunden Zeit gehabt. 😉 Ich habe auch das Gefühl, dass dein Beitrag noch nicht der letzte sein wird…

      Ein klasse Artikel von deinem Warum, über die Umsetzung mit allen Hürden bis hin zu deinen Learnings. Danke!

      Herzliche Grüße
      Simone

  8. Liebe Simone! ganz knapp.. aber noch geschafft… Mein Beitrag für die Blogparade
    ww.beatrice-drach.com/kannst-du-auch-online-in-bewegung-kommen/#more-826

    1. Liebe Beatrice,

      du bist der Beweis, dass körperliche und mentale Fitness perfekt mit Online-Kursen zusammenpassen!

      Herzlich Willkommen in der Blogparade!

      Bis bald
      Simone

  9. Liebe Simone,

    herzlichen Dank für diese tolle Blogparade!!!

    In meinem Beitrag „Warum Online-Kurse für Mütter ideal sind“
    bit.ly/Warum-Online-Kurse-fuer-Muetter-ideal-sind
    beschreibe ich:

    – warum ich Online-Kurse liebe
    – welche Online-Kurse ich vollen Herzens weiter empfehle (von Business-Kursen über Online-Kurse zur Persönlichkeitsentwicklung bis zu Challenges und Meditationskursen)
    – meinen ersten kostenlosen Online-Kurs „Zeit für Dich – das einfache und schnelle 6-Schritte-Porgramm“

    Herzliche Grüße und eine wunderschöne Zeit,
    Petra Prosoparis

    Einfach hier klicken: bit.ly/Warum-Online-Kurse-fuer-Muetter-ideal-sind

    1. Wow, danke für die vielen Kursempfehlungen, Petra! Ein paar davon kannte ich noch gar nicht.

      Herzlich Willkommen in der Blogparade und bis bald
      Simone

  10. Liebe Simone Weissenbach,
    gern runde ich kurz vor knapp diese tolle Aktion mit meinem Beitrag ab: MACH ES TÄGLICH UND AM BESTEN ZU ZWEIT! Offline- und Online-Training optimal kombinieren auf http://k-punkt.eu/2016/04/14/mach-es-taeglich-und-am-besten-zu-zweit-offline-und-online-training-optimal-kombinieren/

    Es geht dabei darum, warum Trainings allein oft für die Praxis nicht genügen, und wie man dank online Methoden doch noch ins TUN kommt! 🙂

    Inter-netten Gruß,
    Astrid Kutrzeba // K-PUNKT.eu

    1. Liebe Astrid,

      eine sehr wertvolle Ergänzung zur Blogparade. Ich bin froh, dass du noch dabei bist!

      Herzliche Grüße
      Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.