Heute habe ich wieder einen spannenden Gast zu Besuch – Beatrice Drach. Beatrice ist sportwissenschaftliche Beraterin, Personal Trainerin, Fitnesscoach und „Schweinehund-Dompteuse“ :-) . Im Interview erfährst du, wie sie es geschafft hat, ihr Offline-Business um Online-Elemente zu ergänzen und was für Beatrice wichtige Erfolgsfaktoren online sind. Beatrice schafft es immer wieder, ihr Business an ihre Bedürfnisse anzupassen und dennoch den größten Nutzen für ihre Kunden zu garantieren. Sie arbeitet mit ihren Kunden ganz individuell und persönlich. Auch das funktioniert online sehr gut für sie. Sogar über die ganze Welt verteilt. Online bedeutet ja nicht, dass alles nur noch automatisiert und anonym erfolgen muss.

Faktoren für den langfristigen und nachhaltigen Erfolg online

Wir werden auch darüber sprechen, wie wichtig es ist, dass du auf deine Energie achtest und dir deine eigenen Grenzen setzt. Burnout wird ein Thema sein und die Gefahr, in ein Hamsterrad zu geraten – gerade wenn du dir ein Online-Unternehmen aufbaust.

Beatrice gibt dir großartige Tipps und verrät dir, welche Erfolgsfaktoren für sie online wichtig sind. Und am Ende verrät sie uns noch ein paar Übungen, die du ganz einfach am Schreibtisch machen kannst. So kannst du zwischenzeitlich etwas für dich und deinen Körper zu tun.

Das Interview kannst du diese Woche gerne hören, lesen oder sogar anschauen:

In welchem Bereich ist Beatrice unternehmerisch tätig und was war ihr Grund mit ihrem Business auch online zu gehen?

Beatrice arbeitet als sportwissenschaftliche Beraterin mit dem Schwerpunkt Wirbelsäule und im Bereich Outdoor-Training. Sie ist in Wien tätig, arbeitet sehr viel offline, aber nutzt auch gerne Online-Maßnahmen, um bekannter zu werden und mehr Menschen zu erreichen. Ihr Hauptfokus war klar auf dem Offline-Business, weil sie lange dachte, dass Kunden zu Hause leichter zu erreichen sind und das Netzwerk in der eigenen Stadt viel leichter anzusprechen ist. Mit Social Media wollte Beatrice nach außen gehen. Dank Facebook und Instagram ist ihr das mittlerweile auch sehr gut gelungen.

Social Media und alles drum herum hat Beatrice von Anfang an total viel Spaß gemacht. Es fühlte sich überhaupt nicht anstrengend an, sondern lustig und einfach. Beatrice hat mit Fitnesstipps auf Facebook gestartet und merkte recht schnell, dass ihre Reichweite rasch größer wird. Deutschland und die Schweiz waren zum Greifen nahe. Gerade am Anfang glaubte Beatrice, es könnte schwierig werden das Thema Sport über den Bildschirm zu vermitteln. Aber dem war nicht so und so schaffte es Beatrice ihr Online-Angebot immer weiter auszubauen.

Online und offline sind keine Entweder-Oder-Entscheidungen – das wurde sich Beatrice immer bewusster

Anfangs dachte Beatrice oft, dass die Leute online viel eher Fitness-Programme haben möchten. Es ist jedoch eher die Beratung in Richtung einer gesunde Wirbelsäule, weil es da gar nicht so viele einfache Dinge gibt, die man überall umsetzen kann. Der andere Bereich, den Beatrice online anbietet ist Unterstützung für das Laufen. Gemeinsam mit ihrem Mann schreibt sie Laufpläne, begleitet Leute hin zu ihrem ersten Halbmarathon oder zu einem schnellen 10-Kilometer-Lauf. Das funktioniert online extrem gut. Über Zoom oder WhatsApp kann man permanent in Kontakt bleiben, um Änderungen am Plan jederzeit vorzunehmen.

60% ihrer Kundschaft betreut Beatrice offline. Online hat sie einen Mitgliederbereich für Workouts und die Erstellung von Trainingsplänen. Den Online-Bereich möchte sie noch stärker ausbauen, denn offline kommt man irgendwann recht schnell an seine Kapazitätsgrenze. Bald soll es auch einen Online-Kurs geben. Dabei denkt sie über einen betreuten Kurs im Bereich Rücken/Nacken/Schultern nach. Ein konkretes Programm ist schon ausgearbeitet.

Ohne Unterstützung wäre Beatrice noch lange nicht dort wo sie jetzt in ihrem Online-Business steht

Ein kleines Team hat Beatrice sich schon aufgebaut. Unter anderem hat sie eine sehr hilfreiche virtuelle Assistentin. Zudem hat sie jemand, der die Webseite betreut und jemanden, der die Podcast Organisation übernimmt, um sich voll und ganz auf ihre Herzensthemen konzentrieren zu können.

Beatrice Tipp und erster wichtiger Erfolgsfaktor online lautet deshalb auch ganz klar: Investiere von Anfang an in ein Team und gib ab, was du selber nicht so gut kannst. Jeder arbeitet am besten nach seiner eigenen Expertise. Das einzige, was sie sich überhaupt nie abnehmen lassen möchte, sind Facebook und Instagram. Dort möchte sich Beatrice ganz persönlich zeigen, ganz so wie sie selbst ist.

Gab es für Beatrice Themen, die nicht so klappten, wie sie es sich vorstellte?

Im Mitgliederbereich würde Beatrice gerne mehr Kunden haben. Dazu weiß sie aber auch, dass sie hier viel aktiver dazu sein müsste. Momentan ist das aber nicht ihr Fokus. Es wird aber der Zeitpunkt kommen, wo sie mehr Energie in den Mitgliederbereich legen kann, denn nur so kann der Memberbereich wachsen. Zu viele Dinge parallel funktionieren bei Beatrice nämlich gar nicht gut.

Achtsamkeit ist wichtig – wie setzt Beatrice das für sich nach eigenem Burnout erfolgreich um?

Vor zehn Jahren erlitt Beatrice einen Burnout. Sie war damals leitende Angestellte in einer Pharma-Firma und stand dann vor der Entscheidung, was sie in ihrem Leben wirklich weiter machen möchte. Aus der Arbeit mit ihrem Mann heraus ist dann der Wunsch entstanden, ein Masterstudium anzuschließen und sich im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention weiterzubilden. Der Sport sollte für ihre Kunden eine Möglichkeit sein, Zeit für sich selber zu haben und sich selbst zu spüren. Die sogenannte Me-Time. Wenn du nicht so gerne Sport machst, kannst du dir überlegen, wie du gerne Zeit mit dir und für dich verbringen möchtest. Vielleicht mit einem guten Buch?

Zu Beginn ihrer Selbstständigkeit war Beatrice wieder mit dem Problem konfrontiert  auf sich zu achten und trotzdem ohne Fixgehalt über die Runden zu kommen. Ständig und immer für Kunden zu arbeiten war die Devise. Schnell merkte sie, dass sie bestimmte Zeiten für sich blocken musste, um nicht an Energie zu verlieren.

Achtsamkeit und Me-Time sind die nächsten wichtigen Faktoren um auch langfristig und nachhaltig online erfolgreich zu sein – und vor allem auch zu bleiben.

Wie schaffte sie den Spagat, um Arbeit und Privates erfolgreich voneinander zu trennen?

Gerade als online selbstständig Arbeitender hat man immer das Gefühl, mehr machen zu müssen und immer präsent sein zu müssen. Beatrice setzt hier ganz klar ihre Grenzen und stellte mit der Zeit fest, dass die anderen diese auch ganz gut annehmen. Hält man die Grenzen selbst sehr schwammig, gibt man den anderen recht schnell die Möglichkeit einen umzustimmen. Wer kurzfristig bei Beatrice einen Termin absagt, muss die Stunde zahlen, denn schließlich war diese Zeit für den Termin eingeplant. Das Einhalten von Terminen hat für Beatrice sehr viel mit Wertschätzung und Respekt zu tun, ganz egal ob offline oder online.

Grenzen zu setzen ist nicht nur online ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Beatrice weiß, dass sie auch Zeiten braucht, wo sie nur an ihrem Business arbeiten kann und nicht mit ihren Kunden. Schnell arbeitet man immer nur das Tagesgeschäft ab, das Business kann nicht wachsen und es bleibt kein Raum für Kreativität. Um etwas zu bewegen, muss man in Bewegung kommen. Ein Perspektivenwechsel durch Yoga kann Wunder wirken – der nächste Erfolgsfaktor für Beatrice.

Und zum Abschluss noch ein paar einfache Übungen für alle die, die viel Zeit am Schreibtisch verbringen

Einen Pausen-Post-it am Monitor zu haben, welches dich daran erinnert, etwa alle 50 Minuten eine Pause zu machen, kann viel bewirken und sollte jeder haben.

Die Übungen, die Beatrice mir gezeigt hat, schaust du dir am besten im Video an und machst gleich mit:

Diese drei Übungen lassen sich leicht im Arbeitsalltag unterbringen und ich konnte schon nach ganz kurzer Zeit eine deutliche Veränderung spüren. Mache die Übungen immer dann, wenn du spürst dass es sich gut anfühlen würde. Am wichtigsten sind sie vermutlich, wenn du das Gefühl hast, gerade überhaupt keine Zeit dafür zu haben. ;-)

Eine Zusammenfassung von Beatrices´ Erfolgsfaktoren online:

  1. Investiere von Anfang an in ein Team und gib ab, was du nicht gut kannst.
  2. Sei achtsam, was DU brauchst und gönne dir regelmäßige Me-Time.
  3. Setze klare Grenzen.
  4. Arbeite nicht nur in deinem Business sondern auch an deinem Business.
  5. Mach genügend Pausen.
  6. Gönne deinem Körper kleine Bewegungspausen zwischendurch, wenn du viel am Schreibtisch sitzt.

Wo kannst du Beatrice finden, um sie besser kennen zu lernen?

Am leichtesten findest du Beatrice auf ihrer Webseite unter www.beatrice-drach.com. Darüber kommst du auch direkt zu Beatrice Be-active-Podcast, welcher aktuell wöchentlich erscheint. Beatrice gibt dir in ihrem Podcast jede Menge Bewegungsimpulse und machte auch immer wieder mal Interviews. Als Schweinehund-Dompteuse möchte sie ihre Kunden anregen ins Tun zu kommen, sich dabei aber nicht selbst zu verlieren und die Bewegungsimpulse zu spüren, die der eigene Körper wirklich braucht.

Welche Erfolgsfaktoren online sind für dich besonders wichtig? Und welche vielleicht besonders schwer umzusetzen? Für mich waren es lange die beiden Themen Grenzen setzen und Pausen machen. Das hat sich allerdings inzwischen geändert. Wir sind ja lernfähig… ;-)

Herzliche Grüße & let´s LEARN and CREATE online!

Simone Weissenbach

Die Links zur Folge für dich

Hier kannst du dir mehr Informationen über Beatrice Drach und ihr Angebot holen

Simone Weissenbach auf Facebook

Facebook-Page

So kannst du mir ganz einfach deine Bewertung auf iTunes hinterlassen

Natürlich kannst du den Podcast auch direkt abonnieren