Spoiler-Alarm ;-) Ja, den gibt es, wenn wir uns ein Online-Business aufbauen. Pausen- und Auszeiten-Coach Claire Oberwinter gibt dir im Interview hilfreiche und vor allem schnell umsetzbare Tipps. Ich wünschte, ich hätte Claires Tipps damals berücksichtigt, als ich mir mein Online-Business aufgebaut habe. Wenn wir ein Online-Business aufbauen, dann kommen uns vermutlich als erstes Themen wie Strategie, Angebote, Zielkunde oder Reichweitenaufbau in den Sinn. Das ging mir zu Beginn auch nicht anders. Natürlich gehören diese Themen alle dazu, doch fehlt hier noch ein ganz wichtiger Aspekt.

Online-Business aufbauen braucht mehr als Strategie und Taktik

Leider wird uns dieser oft erst bewusst, wenn es schon fast zu spät ist, oder schon in die falsche Richtung läuft: Selbstfürsorge und im Besonderen der Schwerpunkt Pausen und Auszeiten. Beides waren für mich Themen, die ich lange auf später verschoben habe. Wann auch immer später sein sollte. Erst musste ich doch noch meinen Onlinekurs fertig stellen, den neuen Artikel schreiben, meine Website optimieren, meinen Instagram-Account aufbauen,… tbc. Wenn du mich schon etwas länger kennst, dann weißt du, dass ich Pausen und Auszeiten lange sehr vernachlässigt habe. Bis ich (nicht nur einmal) in einen Fast-Burn-Out gerutscht bin. Heute bin ich mir der Wichtigkeit von Pausen und Auszeiten extrem bewusst und habe inzwischen beides in meinen (Business-) Alltag integriert. Es klappt noch nicht immer alles perfekt, doch ist es um Welten besser, als noch vor 2 Jahren.

Ich muss doch erst noch…

Da ich aber auch bei meinen Kunden und Kollegen, die sich ein Online-Business aufbauen immer wieder erlebe, dass Pausen und Auszeiten sehr unterschätzt werden und ich dieselben Sätze höre, die ich lange gesagt habe: „Ich muss doch erst noch…“ bis es dann irgendwann in die falsche Richtung geht und die eigenen Grenzen zu sehr überschritten werden, bis die Gesundheit darunter leidet, bekommt das Thema heute sogar einen eigenen Artikel. Und wer könnte mich bei diesem Thema besser begleiten, als ein Pausen- und Auszeiten-Coach? Genau! Daher habe ich Claire Oberwinter für ein Gespräch eingeladen. Claire hat ihr Business vor einigen Jahren mit dem Schwerpunkt Facebook-Marketing gestartet. Nachdem sie selbst mehrfach über ihre Grenzen gegangen ist, hat sie irgendwann festgestellt, dass ihr Business überhaupt nicht mehr zu ihr passt. Es folgte eine Phase der Unsicherheit, wo es jetzt hingehen soll, die recht aprupt endetet, als Claire auf das Thema Selbstfürsorge aufmerksam wurde. Es passte perfekt zu Ausbildung als Yoga-Lehrerin, die sie mittlerweile gestartet hatte. So hat sich Claire von der Facebook-Marketing-Expertin zum Selbstfürsorge-Coach mit dem Schwerpunkt Pausen und Auszeiten entwickelt, was ich ganz großartig finde, weil es für langfristigen Erfolg in deinem Business so unglaublich wichtig ist.

Online-Business-Aufbau mal von einer ganz anderen Seite betrachtet

Gemeinsam haben wir das Thema Online-Business aufbauen mal von einer ganz anderen, oft vernachlässigten Seite beleuchtet. Wir sprechen über die verschiedenen Phasen im Business-Aufbau und Claire gibt dir für jede Phase sehr hilfreiche und konkrete Tipps und Maßnahmen mit an die Hand, was du tun kannst, um eben nicht auszubrennen oder deine ganze Kraft und Energie beim Online-Business-Aufbau zu verlieren, denn das ist die Voraussetzung für ein nachhaltig erfolgreiches Business, in dem du am meisten für deine Kunden bewirken kannst. Du kannst unser Gespräch nicht nur hören, sondern du kannst es dir sehr gerne auch anschauen: Für den schnellen Überblick oder zum später nochmal nachschauen, habe ich dir das Wichtigste auch nochmal zusammengefasst:

4 Phasen beim Online-Business aufbauen

1. Phase Online-Business aufbauen:

Du startest deinen Online-Business-Aufbau. Alles ist neu und gleichzeitig sehr spannend, aber auch überfordernd. Oft tauchen wir in dieser Phase völlig in unser Business ein und wollen es schnell aufbauen und erfolgreich machen. Ganz typisch ist es in diese Phase, sehr viel Zeit in das Business zu investieren, „nur noch x oder y fertig machen zu wollen“ und Pausen oder Auszeiten auf später zu verschieben. Themen wie self-care interessieren uns in diese Phase meist eher weniger.

Claires Tipps:

  • Streiche wohltuende Aktivitäten (welche auch immer das für dich sind) nicht vollständig, wenn du dir ein Online-Business aufbauen möchtest. Reduziere sie nur, wenn nötig. Statt 4 mal pro Woche Laufen zu gehen, ist es jetzt vielleicht nur noch 1 oder 2 Mal.
  • Lerne nicht nur dein Business kennen, sondern auch dich selber. Notiere dir kurz (das dauert keine 5 Minuten pro Tag!), was für dich gut funktioniert hat und was weniger. Nutze diese Erkenntnisse um deine Aufgaben und Arbeitsweise künftig noch passender für DICH zu planen. Wenn du beispielsweise feststellst, dass du vormittags zwischen 10 und 12 am produktivsten Arbeiten kannst, dann versuche dir diesen Zeitslot für entsprechende Aufgaben zu blocken.

2. Phase Online-Business aufbauen:

Du bist seit einiger Zeit dabei, dein Online-Business aufzubauen. Pausen sind in den letzten Monaten viel zu kurz gekommen und du hast ständig das Gefühl, hinterher zu sein und „schneller und mehr“ machen zu müssen. Langsam merkst du auch körperlich, dass du an deine Grenzen kommst, oder sogar schon immer mal darüber gegangen bist. Es wird anstrengend. Die Begeisterung vom Start lässt nach.

Claires Tipps:

  • Finde Entspannungstechniken, die zu DIR passen. Das kann z.B. Yoga oder Meditation sein, aber auch etwas ganz anderes. Es muss gar nicht lange dauern, oft reichen schon ein paar Minuten um eine große Wirkung zu erzielen.
  • Wenn du rausgefunden hast, was für dich gut funktioniert, dann versuche es als Routine zu etablieren um entspannter zu bleiben beim Online-Business aufbauen.

3. Phase Online-Business aufbauen:

Ich habe es bei mir erlebt, aber leider auch bei vielen anderen. Wenn in den ersten beiden Phasen das Pausen- und Auszeitenthema beim Online-Business aufbauen nicht berücksichtigt wurde, dann kommt häufig irgendwann der Punkt, an dem sich der Körper holt, was er braucht. Vielleicht wirst du krank, bist sehr erschöpft und musst jetzt eine längere Pause einlegen, weil es nicht mehr anders geht. Du kannst dich nicht mehr richtig spüren und weißt gar nicht so genau, was deine Bedürfnisse sind. Im schlimmsten Fall rutschst du in einen Burn-Out. In dieser Phase erlebe ich immer wieder, dass Online-Unternehmen aufgegeben werden und von der Bildfläche verschwinden.

Claires Tipps:

  • Wenn du einen Burn-Out bekommst, dann suche dir bitte professionelle Hilfe.
  • Werde dir (wieder) bewusst, was du wirklich willst. Im Leben und im Business.
  • Überlege dir, ob es nicht einen entspannteren Weg gibt. (kleiner Spoiler: Den gibt es IMMER, auch wenn wir ihn nicht gleich sehen). Mach dir klar, was dir Energie gibt und was dir Energie nimmt und passe dein Business an.

4. Phase Online-Business aufbauen:

Du kommst nach einer (längeren) Pause wieder zurück. Dir ist jetzt klar, dass du mehr auf dich und deine Bedürfnisse achten musst, damit du langfristig und nachhaltig erfolgreich sein kannst. Dazu ist es wichtig, dir deiner eigenen Bedürfnisse wieder bewusst zu werden.

Claires Tipps:

  • Mache dir klar, was du jetzt brauchst. Stelle dir dazu folgende Fragen und lass dir genügend Zeit, die Antworten zu finden:
    1. WAS brauche ich jetzt?
    2. Was BRAUCHE ich jetzt?
    3. Was brauche ICH jetzt?
    4. Was brauche ich JETZT?
  • Erfülle dir deine Bedürfnisse, soweit wie möglich.
  • Lass dir die Zeit, langsam wieder reinzukommen. Das hilft nach allen längeren Auszeiten sehr. Versuche nicht von 0 auf 100 an einem Tag zu kommen, sondern plane dir den (Wieder-) Einstieg step-by-step ein.
Der Tipp mit dem stufenweisen Wiedereinstieg war für mich sehr wertvoll, da ich dieses Mal nach unserer 4-wöchigen Reise den Fehler gemacht habe und sofort wieder voll einsteigen wollte. Das hat überhaupt nicht funktioniert und mich frustriert, weil ich es mir nicht erklären konnte. Stattdessen habe ich fast 2 Wochen gebraucht, bis ich nicht nur körperlich, sondern ganz wieder DA war. Mit einem geplanten stufenweisen Einstieg hätte ich dafür vermutlich nur eine Woche gebraucht und wäre in der Zeit wesentlich entspannter gewesen. ;-) Was lernen wir daraus? Egal, wie weit wir in irgendwelchen Themen sind oder meinen zu sein: Es gibt immer noch was Neues zu lernen! Herzliche Grüße Simone Weissenbach

Die Links zur Folge für dich

Hier kannst du mehr über Claire Oberwinter, Pausen- und Auszeiten-Coach erfahren (PS: Claire hat auch einen Podcast. Hör unbedingt mal rein!) Claires Website Claires Podcast: Mehr OM im Online-Business Mini-Kurs: „In 7 Schritten zu mehr OM in deinem Launch“ Claire auf Instagram Simone Weissenbach auf Facebook Simone Weissenbach auf Pinterest Facebook-Page Photo von Lisa Hantke Photography, herzlichen Dank! So kannst du mir ganz einfach deine Bewertung auf iTunes hinterlassen Natürlich kannst du den Podcast auch direkt abonnieren